Insolvenzverwalter widerruft Lastschriften

Was tun, wenn der Insolvenzverwalter Lastschriften widerruft?

Nach der neueren Rechtsprechung des BGH hat der Insolvenzverwalter das Recht, ungenehmigte Lastschriften zu widerrufen. Das kann für Lastschriftgläubiger, die im Vorfeld der Insolvenzeinleitung das insolvente Unternehmen beliefert haben und Zahlungen per Lastschrifteinzug erhalten haben, die unliebsame Konsequenz nach sich ziehen, dass diese Gelder wieder herausgegeben werden müssen. Nachfolgend werden Möglichkeiten für eine Gegenreaktion der Lastschriftgläubiger dargestellt.

Was tun, wenn der Insolvenzverwalter Lastschriften widerruft?