CMS Spread Ladder Swaps

CMS Spread Ladder Swaps – BGH entschied: Bank muss an Anleger Schadensersatz zahlen

Viele Gemeinden, Städte und Unternehmen haben sich auf Anlageprodukte wie den Spread Ladder Swaps- Verträgen eingelassen. Während der Vertragslaufzeit ist Anlegern zum Teil ein unerwarteter Schaden entstanden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat im März 2011 eine grundlegende Entscheidung zu Schadensersatzansprüchen eines Anlegers gegenüber einer Bank im Fall von CMS Spread Ladder Swap-Verträgen getroffen. Diese Entscheidung lässt die Chancen auf erfolgreiche Klagen gegen die Banken steigen, weil der Umfang der Beratungspflicht so hoch angesetzt wurde, dass die Banken wohl kaum nachweisen können, dass sie diesen Pflichten Genüge getan haben.

CMS Spread Ladder Swaps – BGH entschied: Bank muss an Anleger Schadensersatz zahlen