Beihilfen und Subventionen
Spezialisierte Dienstleistungen der Kanzlei
  Beihilfenrechtlicher Quickcheck
  Notifizierungs-Due-Diligence
  Beihilfenrechtskonforme M&A mit Regressschutz
  Beihilfenrechtliche Prüfung von Sanierungskonzepten
  Beihilfenrechtliche Begutachtung und Beratung
  Beihilfenrechtliche Konkurrentenberatung
  Beihilfenrechtlicher Konkurrentenschutz
  Beratung im Falle beihilfenrechtlicher Rückforderungen
Texte zum Beihilfenrecht
  Onlinekommentar zum Investitionszulagengesetz 2010 (InvZulG)
  Modernisierung des EU-Beihilfenrechts
  Einführung ins Subventions- und Beihilfenrecht
  Brüssel weicht Subventionsregeln auf
Artikel von Karoline Beisel in Financial Times Deutschland
Die Regeln für Beihilfen in der Europäischen Union werden gelockert. Nach Lust und Laune darf trotzdem nicht subventioniert werden.
  Gefahr durch Förderung (Beitrag im Newsletter der Dr. Wieselhuber & Partner Unternehmensberatung, Ausgabe 1/2004, S. 14 ff.)
  Die beihilfenrechtliche Nichtigkeitsrechtssprechung des BGH
  Die Beschwerde des Konkurrenten in Brüssel
  Typische Probleme bei staatlichen Ausfallbürgschaften in der Sanierung
  Rettungsbeihilfen: Die schnelle Hilfe?
  Sicherheitenverfall trotz Staatsbürgerschaft
  Recovery of State Aids, , transfer of undertakings an how the bankruptcy administrator can protect the buyer against recovery claims

 

 

 

Die Reform des Europäischen Beihilfenrecht – "Aktionsplan Staatliche Beihilfen" (Beitrag im Newsletter der Dr. Wieselhuber & Partner Unternehmensberatung, Ausgabe 4/2007, S. 43 f.)

EU-Referenzzinssätze
  Übersicht über die EU-Referenzzinssätze
Vorschriftenteil
  1. Verfahrensregelungen
    1.1. Verfahrensordnung zur Beihilfenverordnung (659/1999)
    1.2.1. Beihilfenverordnung 794/2004 zur Durchführung der Verfahrensordnung (659/2004)
    1.2.2. Konsolidierte Fassung der Beihilfenverordnung 794/2004
  2. Gruppenfreistellung
    2.1. Gruppenfreistellungsverordnung
  3. Horizontale Beihilfen
    3.1. Regionalbeihilfen
    3.1.1. Nationale Fördergebietskarte von Deutschland
    3.1.2. Überprüfung des Fördergebietsstatus 2010
    3.2. Forschung und Entwicklung
    3.3. Umweltbeihilfen
    3.4. Risikokapitalbeihilfen
    3.4.1. Änderung der Leitlinien
    3.5. Rettungs-und Sanierungsbeihilfen
    3.5.1. Verlängerung der Anwendbarkeit der Leitlinien
    3.6. KMU-Mitteilung
    3.7. Staatliche Garantien
    3.7.1. Berichtigung der Mitteilung
    3.8. Exportkreditversicherung
    3.8.1. Änderung der Geltungsdauer der Mitteilung
    3.8.2. Änderung der Mitteilung
    3.9 Festsetzung der Referenz- und Abzinsungssätze
    3.10. De-minimis-Beihilfen
    3.10.1 Änderungsverordnung zur Ergänzung der Verordnung 994/98
    3.12. Ausbildungsbeihilfen
  4. Sektorale Beihilfen
    4.1. Rundfunkbeihilfen
    4.2. Rekapitalisierung von Finanzinstituten
    4.3. Finanzinstitute
    4.4. EGKS-Beihilfen
    4.5. Post- und Postdienstbeihilfen
    4.6. Beihilfen für den Elektrizitätssektor
    4.7. Schiffsbaubeihilfen
    4.7.1. Berichtigung der Rahmenbestimmungen
    4.8. Grundstücksverkaufbeihilfen
    4.9. Dawi-Beihilfen
    4.9.1. Anwendung des Art. 106 Abs. 2 AEUV auf staatliche Beihilfen